Ort / Lauingen (Donau)

Albertus Magnus Denkmal

  • Aussichtspunkt/-türme

Beschreibung

Albertus Magnus, auch Albert der Große genannt, wurde um 1200 in Lauingen geboren. Schon zu Lebzeiten galt er als „Staunen erregendes Wunder“. Albert war sowohl ein herausragender Theologe und Philosoph als auch ein großer Naturforscher. Er war ein exzellenter Kenner der antiken wie auch der zeitgenössischen Fachliteratur und wollte das gesamte Wissen seiner Zeit erfassen. Umfangreich sind seine Kommentare zum Gesamtwerk des antiken Philosophen Aristoteles, dessen Lehren er zu einem späten Durchbruch an den gerade erst entstehenden Universitäten Europas verhalf. Ganz selbstverständlich zitierte der „doctor universalis“ aber auch Gelehrte aus dem jüdischen oder dem islamischen Kulturkreis und bekundete zum Teil hohe Achtung vor ihnen.
Als Wissenschaftler beschränkte sich Albert aber keineswegs auf die Darstellung von überliefertem Wissen. Vielmehr ergänzte er dieses durch eigene Beobachtungen und Experimente. Der mittelalterliche Universalgelehrte zeigte einen geradezu modern anmutenden Forscherdrang. Bereits der junge Albert war voller Neugier für die Natur seiner schwäbischen Heimat. Derselbe große Wissensdurst kennzeichnete ihn auch in späteren Jahren. So vielseitig wie seine wissenschaftlichen Interessen war auch sein Leben: Albert war nicht nur Predigerbruder, Bischof, Forscher, Lehrer und Diplomat, sondern auch ein regelrechter Wandervogel. Ob Rom, Paris oder Riga – zu Fuß bereiste er fast ganz Mitteleuropa. Seine Wanderungen nutzte Albert, um vieles über die Welt um ihn herum in Erfahrung zu bringen.

Wer etwas vom Leben und Wirken des mittelalterlichen Universalgenies aus Lauingen erahnen möchte, folgt am besten dem Albertus-Weg auf den Spuren des großen Gelehrten durch die Altstadt von Lauingen. Der naturkundlich-historische Rundweg führt vom Marktplatz mit dem Albertus-Magnus-Denkmal über die Herzog-Georg-Straße zur Stadtpfarrkirche St. Martin. Von dort geht es durch das Obere Brunnental zum Donauufer und über das Untere Brunnental schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt. Entlang des Wegs erzählen elf Stationen von der Vielseitigkeit Alberts, seinen Naturbeobachtungen an der Donau, seinem Leben in Wanderschuhen und von der Verehrung, die der große Wissenschaftler und Kirchenmann bis heute in seiner Geburtsstadt erfährt.

Kontakt

Albertus Magnus Denkmal
Herzog-Georg-Straße 17
89415 Lauingen (Donau)
+49 9072 / 998 - 0
Karte öffnen

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.

Veranstaltung einreichen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Veranstaltungskalender. Gerne können Sie Ihre Veranstaltungen (z.B. Ausstellung, Konzert, Führung) kostenlos bei uns melden. Bitte beachten Sie dabei Folgendes:
Die Veranstaltungen werden vor Veröffentlichung geprüft. Wir behalten uns vor, thematisch unpassende Veranstaltungen nicht zu veröffentlichen.
Vorzugsweise Bilder im Querformat (Seitenverhältnis 16:9) und mit einer Mindestbreite von 1024 Pixel. Bildnachweis/Urheberrecht (Fotograf), wenn möglich angeben.
Sie versichern, dass die von Ihnen zum Eintrag verwendeten Bilder, Logos und Texte frei von Rechten Dritter sind und Donautal-Aktiv sowie die Tourismusorganisationen der Landkreise Dillingen, Günzburg und Neu-Ulm zur kostenlosen Nutzung berechtigt sind.
Verstanden